Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Drohnen Regeln in Deutschland

Daniel 0

Inhalt

Welche Drohnen Regeln in Deutschland gelten

Es gibt drei wirklich wichtige Regeln die eingehalten werden müssen wenn ihr mit eurer Drohne einen Flug plant bzw. durchführt. Im folgenden werden ein paar Drohnen Regeln in Deutschland erklärt.

Die erste Regel lautet: Die Flughöhe von 120 Metern darf nicht übertroffen werden

Es gilt also eine maximale Flughöhe um den Flugverkehr nicht zu beeinträchtigen. Es kann vorkommen dass ihr Flugobjekten auch in dieser Höhe begegnet wie z.B. einen Heißluftballon oder einem Hubschrauber, aber auch Segelflieger und kleine Flugzeuge können hier potentielle gefahren sein. Immer wichtig ist dass ihr mit eurer Drohne Flugobjekten mit Personen an Bord ausweichen bzw. Platz machen müsst.

Die zweite wichtige Regel lautet: Nur in Sichtweite fliegen

Eure Drohne muss in Sichtweite geflogen werden. Das bedeutet dass ihr nicht ausschließlich über die Bildübertragung an einen Monitor fliegen dürft. Auch FPV ist ausgeschlossen, weil man in beiden Fällen nur die Sicht der Drohne hat und keinen 360 Grad blick. Man kann auch nicht hören aus welcher Richtung ein anderes Flugobjekt kommt. Somit ist nicht mehr gewährleistet dass ihr ausweichen könnt bzw. das Fluggerät sicher steuern könnt.

Die dritte Regel lautet: Nicht über Menschenansammlungen fliegen

Die Drohne könnte abstürzen und jemanden verletzen. In diesem Fall haftet auch keine Versicherung weil es ein verbotenes Flugmanöver ist.

Drohnen Regeln in Deutschland
Übersicht der Kategorien

Mehr Informationen gibt es beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA):
Allgemeininformationen Luftfahrt-Bundesamt

Weichen die Regeln in anderen Ländern ab

Ja, es gibt verschiedene Abweichungen in den Ländern. Daher ist es wichtig bevor ihr in einem fremden Land eure Drohne startet, euch intensiv über die dort geltenden Regeln gründlich informiert. Vorsicht ist auch beim Versicherungsschutz geboten, nicht jede Drohnenversicherung zählt auch im Ausland. Daher ist es am besten euch auch nochmal bei eurer Versicherung zu erkundigen was in einem Schadensfall passiert oder wie das geregelt ist.

Gibt es Tools die mir bei der Einhaltung der Drohnen Regeln in Deutschland helfen

Es gibt auch eine wunderbare App mit der ihr euren Flug Planen könnt und sogar eurer Umgebung mitteilen könnt, um wieviel Uhr ihr euch in welchem Luftraum und Radius bewegt. Das ist hilfreich für die Luftüberwachung und für andere Drohnenpiloten. Auch Flugverbotszonen und eventuelle Warnungen und Regeln werden euch in der App angezeigt. Eine wirklich tolle Sache! >> Airmap App

Fazit

Es ist wichtig sich mit den aktuell geltenden Regeln im jeweiligen Land in dem ihr den Flug plant auseinander zu setzen. Auch eine Absprache mit der Versicherung solltet ihr auf jeden Fall machen, diese kann euch auch Quellen nennen wo ihr euch über Regeln des Landes informieren könnt.

Drohne im Winter fliegen
EU-Drohnenführerschein vom LBA
Schöne Drohnenvideos machen
Schöne Drohnenbilder machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.